Grossmutters Schokikuchen

on

Bei uns in der Firma gibt es ein Ritual – wenn man 2 Wochen Ferien am Stück hat bringt man Kuchen oder etwas ähnliches für die ganze Geschäftsstelle mit.

gesagt getan, nach meinen wirklich mehr als wohlverdienten Ferien (das muss jetzt betont werden, haha!) habe ich mich am SO Nachmittag in die Küche gestellt und gebacken. Mein Freund hat einen Sicherheitsabstand in den oberen Stock genommen (jaja, immer verkrümeln – typisch Männer)

gemacht habe ich:

Schokoladenkuchen mit folgenden Zutaten:

150  g   Butter        
 150  g   Zucker        
 4  St  Ei       
 70  g   Schokolade        
 60  g   Mandeln        
 60  g   Mehl        
 1/2 TL   Backpulver        
 1  EL   Rum 
 
Eier trennen. Weiche Butter, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Inzwischen eine Kuchenform bebuttern und mit etwas Mehl ausstreuen.Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und gemeinsam mit der flüssigen Schokolade, den Mandeln und dem Rum unter die Masse rühren.Backofen auf 180 °C vorheizen. Eiweiß zu Schnee schlagen und ebenfalls untermengen. Den Teig in die Kuchenform gießen und etwa 50 Minuten backen.schokokuchen Grossmutter

Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich noch einen Kapitalfehler gemacht… Wir wohnen in einem ziemlich alten Haus dementsprechend ist unsere Küche… also Hier ein Tipp für alle: NIE, NIE, NIIIIEE den Backofen aufmachen während dem Backen, wenn ihr nur Unter und Oberhitze habt und keine Umluft… sonst fällt euer Kuchen zusammen..(boah wie mich das genervt hat!!). Geschmeckt hat er aber toll 😉

 

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Chris sagt:

    Gott, sieht das lecker aus! Werde mal schauen ob ich da eine LC Version draus basteln kann 🙂

    Lg Chris

    http://www.chlencherei.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.