Naan Fladenbrot – Ohne Hefe

Super lecker, ohne Hefe, gelingsicher und nicht nur zu Indisch ein genuss sondern auch zum „gmischte Salötli“ 🙂

 

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 5 Minuten pro Naan

Zutaten:

 

  • 2 Tassen Weizenmehl
  • 3/4 Tassen Wasser
  • 3 El Joghurt
  • 2 El Öl
  • etwas Ghee oder  Butter
  • Salz und Zucker je 1/2 Tl
  • 1 Tl Backpulver
  • Flüssige Butter zum bestreichen und Meersalz

Zubereitung:

Den Ofen auf Maximum vorheizen. Den Grill anschalten. Wär keine Grillfunktion hat – Oberhitze und max. Temparatur

Die Trockenen Zutaten vermischen und dann das Wasser langsam unter kneten. Das Joghurt und das Öl dazugeben, 1-2 Flöckchen Butter und gut durchkneten.

Das Backblech mit einem Backpapier auslegen.

Faustgroße Stücke Teig auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche ausrollen bis die flach sind, aber nicht zerreißen. Oder Hände mit Warmen Wasser anfeuchten und Fladen auseinanderziehen. Die Fladen gleichmäßig mit Wasser benetzen. Auf das Backpapier legen.

4 Minuten im Ofen Backen, umdrehen und noch eine Minute backen. Nach den 4 Minuten sollte der Teig etwas gestiegen sein, Blasen werfen und etwas gebräunt sein. Bei mir hat es aber fast 6 Minuten gedauert (wahrscheinlich weil mir die Grillfunktion fehlt) und auf der zweiten seite nochmal 3 Minuten. Ihr müsst etwas ausprobieren. ich mag es auch lieber wenn die Naanbrote etwas dicker sind, wie gesagt – persönlicher Gusto 🙂

Den Vorgang wiederholen bis der Teig verbraucht ist. Ergibt etwa 8 Naanbrote

Die noch warmen Fladen mit Ghee oder Flüssiger Butter bestreichen. Ich habe zusätzlich Meersalz darübergesträut. Es wäre auch möglich die Naanbrote mit Knoblauchbutter oder Kräutern zu verfeinern. Lasst eurer Kreativität freien Lauf 😉

das Rezept habe ich von: http://www.tobiaskocht.com/

En Guete ♥

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*